Upcycling: Aus Alt mach NEU!

Quelle: BDKJ-Kritischer Konsum

Obwohl wir in Deutschland so ziemlich alles haben, was wir zum Leben brauchen, kaufen wir dennoch immer und und immer mehr. Die Folge: um Platz für neue Produkte zu haben, werfen wir Dinge in den Müll, die im Grunde noch völlig ok sind.

Zuletzt hat der Film Plastic Planet (youtube) eindrücklich gezeigt, welche Folgen unsere Wegwerfgesellschaft für die Umwelt hat. www.plastic-planet.de

Zu Recycling kommt Upcycling

Eine Strategie zur Müllvermeidung, die du sicher kennst, ist das Recycling – die Wiederaufbereitung und -verwertung von Abfallprodukten. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit: das Upcycling!

Beim Upcycling nutzt man den vermeintlichen Abfall, um neue Produkte zu schaffen. Dabei wird die Qualität des Produktes auf- anstatt abgewertet. Mit Upcycling-Produkten wird ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft gesetzt. Einige sehen im Upcycling sogar die Produktionsform der Zukunft!

Do it yourself!

Du kannst ganz einfach selbst zum Upcycling-Designer oder zur Designerin werden. Geldbeutel aus Saftkartons, Ohrringe aus Kronkorken, Regal aus Weinkisten… Von ganz einfach bis hoch kompliziert – deinen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Für den Anfang kannst du dir unendlich viele Ideen holen, z.B. bei www.weupcycle.com

Re- und Upcycling im Fairen Handel

Bei Fairhandelsunternehmen, wie der GEPA kannst du mittlerweile einige coole Re- und Upcycling-Produkte erwerben. Schicke Taschen, Schuhe, Mousepads aus Indien oder Spielautos aus Madagaska – hier erfährst du mehr: Fair-werten bei fair4you

INFOS gibts hier… (Klick)

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.